Search for
Login | Username Password Forgot? | Email: | Create Account
Non English | Popularity: 0 | Entries: 481 | Updated: 8 months ago | | Add to My Feeds

Was gestern noch als absolut spießig und uncool galt, wird heute von vielen  neu entdeckt. Erholung, Ruhe und Entspannung werden unter dem Modebegriff „Wellness“ wieder zum Lebenskonzept. Der Stellenwert des Kleingartens ist aus der Tatsache heraus – einfach mal den Hebel umlegen und die Natur genießen – enorm gestiegen.

Wir leben in einer Zeit, in der das Umweltbewusstsein und das Bedürfnis, wieder verstärkt im Einklang mit der Natur zu leben, eine immer größere Rolle spielen.

Ganz im Gegensatz zum leistungsorientierten Aerobic der 80er Jahre steht der Spaß dabei im Vordergrund. Eigene Kinder und das Bausparen gehören wieder wie selbstverständlich zur Lebensplanung. Das eigene Heim und der   Kleingarten als Freizeitoase der Entspannung und der kreativen Entfaltung wird zum Dreh- und Angelpunkt der Freizeit. Trendforscher sprechen vom so genannten „Cocooning“, dem Einspinnen in die eigene Wohlfühlwelt. So gewinnt der Garten als Erlebnisbereich immer mehr an Bedeutung

In Deutschland gibt es ca. 1.100.000 organisierte Kleingärten. Der Kleingärtner wurde bisher als eigenständige Zielgruppe noch nicht so gesehen.

Als Mediaagentur haben wir uns mit dieser Zielgruppe auseinandergesetzt.

Welche Werbeform ist für den Händler und den Kleingärtner am sinnvollsten und effektivsten? Nach intensiven Recherchen haben wir für den Endverbraucher (Kleingärtner) eine neue Zustellform entwickelt – die GartenPost. Die Unternehmen RaatzMEDIA! GmbH und ESP Marketing haben bereits 2006 dieses Gemeinschaftsprojekt gegründet und die GartenPost mit Erfolg ins Rennen geschickt. GartenPost, eine innovative Alternative zum Briefkasteneinwurf, und konkret eine Beilagentasche (Werbebag), die durch Verteildienste und Promotionteams deutschlandweit direkt an „Gartenfreunde im Garten“ geliefert wird. Die Grundidee: Zustellung von Katalogen, Bestellkarten oder Warenproben direkt in der Gartenanlage beim Kleingärtner, um die Zielgruppe 100% zur richtigen Zeit am richtigen Ort zu treffen. Händler, die sich für die GartenPost entscheiden, brauchen sich nur Gedanken über den Inhalt der Werbung zu machen. Gemeinsam  erarbeiten wir ein spezielles Verteilgebiet. Mittels GartenPost ist eine Verteilung regional und bundesweit möglich.

Die Werbeformate, wie Flyer, Prospekte, Kataloge und Warenproben werden in einen wetterfesten Werbebag verpackt und nach Verteilgebiet konfektioniert. Mit Beginn der Gartensaison 2009 – ca. März/April erfolgt die Zustellung in den jeweiligen Kleingartenanlagen. Bei Nichtantreffen des Kleingärtners werden die wetterfesten Werbebags an den Zaun oder das Gartentor gehängt und bei Antreffen des Gartenbesitzers wird der Werbebags mit einer netten Ansprache überreicht. Weitere Informationen dazu unter: www.garten-post.de


More from im-blog.adressen-finden.de

Autoversicherung 09 Jan 28

^ Back To Top